UniCredit Festspiel-Nacht

Samstag, 21. Juni 2014, 20 Uhr

Kultureller Hochgenuss begeisterte die 18.000 Besucher der 12. UniCredit Festspiel-Nacht zum Auftakt der Münchner Opernfestspiele.
„So macht Kultur Spaß.“ betitelte die Bild-Zeitung die am 22. Juni 2013 bereits zum zwölften Mal stattfindende Festspiel-Nacht der UniCredit.

Sie war, wie in jedem Jahr, nicht nur Auftakt der Münchner Opernfestspiele, sondern auch ein Geschenk der HypoVereinsbank an alle Münchner. Über 18.000 begeisterte Menschen nahmen diese Einladung an und statteten den insgesamt 11 Spielstätten einen Besuch ab. In den FÜNF HÖFEN, der Altstadtfiliale der HypoVereinsbank, im HVB Forum, in der Salvatorkirche und in der Kardinal-Faulhaber-Straße präsentierten prominente Künstler Highlights aus Oper, Konzert, Lied und Literatur. Auch dieses Jahr war die Veranstaltung hochrangig besetzt: Stars der Münchner Opernfestspiele wie Tara Erraught, Hanna-Elisabeth Müller und Nikolaus Bachler treten auf. Außerdem wirken die Kontrabässe des Bayerischen Staatsorchesters, OPERcussion, ATTACCA, das LazArt-Quartett und weitere Solisten der Münchner Opernfestspiele 2013 mit. Das Motto des Abends „Wie dringt ins Herz der fromme Klang …“ ist inspiriert von der diesjährigen Festspielpremiere, Verdis Oper „Il Trovatore“.

Das Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters ATTACCA  eröffnete den Kulturabend um 20 Uhr in der Kundenhalle mit Werken von Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms.

Ein besonderes Kulturereignis folgte um 21.15 Uhr in der Kundenhalle: Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch las aus Sergei Prokofievs „Peter und der Wolf“ in einer mundartlichen Fassung begleitet vom Orchester der Hochschule für Musik und Theater München vor begeistertem Publikum.
Opernstars folgten im Großen Atrium des HVB Forums um 22.15 Uhr: die Sopranistinnen Hanna-Elisabeth Müller und Tara Erraught sangen Arien und Duette von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Vincenzo Bellini, Jacques Offenbach und Léo Delibes. Anschließend waren hier, eingeführt von Staatsintendant Nikolaus Bachler, die Kontrabässe des Bayerischen Staatsorchesters mit einer ernsten und einer heiteren Bearbeitung von Patrick Süskinds „Der Kontrabass“ zu hören.

Die Schlagzeuger der Bayerischen Staatsoper OPERcussion und die Munich Opera Horns spielten mobil u.a. auf der Plaza der FÜNF HÖFE. Auf der Open-Air-Bühne in der Kardinal-Faulhaber-Straße sorgten marie & the redCat, Preisträger des Jugend kulturell Förderpreis der HypoVereinsbank, mit Popmusik aus allen Himmelsrichtungen; gefolgt von ZONA SUL mit einer Reise vom Samba und Jazz der 50er zum Bossa Nova Brasiliens für Stimmung.

In der Buchhandlung Hugendubel las Albert Ostermaier um 20.15 Uhr aus seinem neuen Buch „Die Liebende“, begleitet und untermalt von dem Soundkünstler Hans Platzgumer. Um 22 Uhr ging es musikalisch-literarisch mit der Lesung von Lea Singer, alias Eva Gesine Braun, aus ihrem Buch „Verdis letzte Versuchung“ weiter.

Weitere Themen

  1. Giovanni Gerolamo Savoldo, Ritratto di gentiluomo col flauto, ca. 1525, 74 × 100 cm, Öl auf Leinwand, Kunstsammlung UniCredit

    Die Kunstsammlung der UniCredit

    Eine der größten Unternehmenssammlungen in Europa

  2. Kultureller Hochgenuss begeisterte die 18.000 Besucher der 12. UniCredit Festspiel-Nacht zum Auftakt der Münchner Opernfestspiele.
„So macht Kultur Spaß.“ betitelte die Bild-Zeitung die am 22. Juni 2013 bereits zum zwölften Mal stattfindende Festspiel-Nacht der UniCredit.

    Dix/Beckmann – Mythos Welt

    11. April bis 10. August 2014

  3. Mozart, Strauss und junge Talente

    Die HypoVereinsbank unterstützt seit vielen Jahren Musikfestivals und internationale Wettbewerbe