Die 16. UniCredit Festspiel-Nacht am 30. Juni 2017

zum Auftakt der Münchner Opernfestspiele – mit Highlights aus Oper, Konzert, Lied und Literatur

Musikhighlights zum Anfassen – das bietet die UniCredit Festspiel-Nacht am Freitag, den 30. Juni 2017, ab 20 Uhr bereits zum sechzehnten Mal zum Auftakt der Münchner Opernfestspiele. Auf mehreren Bühnen und an verschiedenen Spielstätten präsentieren Künstler Höhepunkte aus Oper, Konzert, Lied und Literatur. Mit dabei sind auch dieses Jahr wieder internationale Stars der Bayerischen Staatsoper und Preisträger aus dem Jugend-kulturell-Förderpreis-Programm der HypoVereinsbank.

Unter anderen mit: Staatsintendant Nikolaus Bachler, Annette Dasch, Julian Prégardien, FRANUI, Solisten des Bayerischen Staatsorchesters und der Münchner Opernfestspiele 2017.

Jedes Jahr erfreuen sich rund 15.000 begeisterte Gäste eine Nacht lang an dem Kulturgenuss in der Münchner Innenstadt: Neben den FÜNF HÖFEN und dem Literaturhaus München finden Aufführungen im Theatinerhof, in der HVB Filiale Promenadeplatz, auf der Open-Air Bühne Kardinal-Faulhaber-Straße und in der Salvatorkirche statt.
Das künstlerische Konzept begeistert auch ein Publikum, das sich nicht zu klassischen Opern-Fans zählt. Die Gäste können hier einzigartige Acts an ungewöhnlichen Orten und unerwartete Darbietungen erleben. Die UniCredit Festspiel-Nacht ermöglicht "Oper zum Anfassen" mit einer Vielzahl kultureller Highlights für alle Kulturinteressierten.

Als Auftaktveranstaltung der Münchner Opernfestspiele ist die UniCredit Festspiel-Nacht ein Geschenk an alle Münchner – der Eintritt ist kostenlos.

Weitere Themen

  1. Giovanni Gerolamo Savoldo, Ritratto di gentiluomo col flauto, ca. 1525, 74 × 100 cm, Öl auf Leinwand, Kunstsammlung UniCredit

    Die Kunstsammlung der UniCredit

    Eine der größten Unternehmenssammlungen in Europa

  2. Peter Lindbergh – From Fashion to Reality

    13. April bis 27. August 2017

  3. Mozart, Strauss und junge Talente

    Die HypoVereinsbank unterstützt seit vielen Jahren Musikfestivals und internationale Wettbewerbe